Unsere erfolgreichen Referenzen

Viele zufriedene Anleger haben mit Genussrechten in Unternehmenswachstum von regionalen und ökologisch denkenden Unternehmen investiert.

Zahlreiche erfolgreiche Investitions-Projekte von Genussrechte.org

Viele Unternehmen zählten bereits auf unseren kompetenten Service.
Überzeugen Sie sich selbst.

1
Jahre Erfahrung
10000
Erfolgreich finanziert
45
Erfolgreiche Projekte

Unsere Referenzen:

abgeschlossen

Hof Dinkelberg GbR
Ausbau Landwirtschaft

Nachdem die Genussrechte der Hof Dinkelberg GmbH erfolgreich in die Ausweitung des Biokistenliefergebietes genutzt wurden, soll nun die landwirtschaftliche Produktion der Hof Dinkelberg GbR erweitert werden. Hierzu werden Genussrechte ausgegeben, um zwei mobile Hühnerställe und eine Gemüsesortieranlage zu kaufen und verschiedene landwirtschaftliche Geräte anzuschaffen.

abgeschlossen

Backwerk
Umzug in die Hannover-Docks

Die Backwerk Demeter-Bäckerei in Hannover ist eine Bio-Handwerksbäckerei mit 18 Mitarbeiter*innen. Seit 1999 stellen wir Backwaren her mit Zutaten aus biologisch-dynamischer Demeter-Landwirtschaft. Nach 20 Jahren erfolgreichen Wirtschaftens wollen wir den nächsten Schritt machen, denn die Produktionsräume sind zu klein geworden, die Kapazitätsgrenze ist längst erreicht und gleichzeitig ist die Nachfrage nach regionalen Bio-Backwaren hoch wie nie. In den neuen Hannover Docks stehen uns 440 qm im Erdgeschoss direkt an das Foyer angrenzend zur Verfügung, die wir ab Mitte 2020 anmieten wollen. Wir planen dort den Ausbau und die Einrichtung neuer Produktionsräume nach hohem ökologischen Standard. Zudem möchten wir am alten Standort eine glutenfreie Bäckerei einrichten und die dort aufgebaute Stammkundschaft weiter bedienen. Die gesamten, geplanten Investitionen belaufen sich auf etwa 410.000 €, wovon 200.000 € durch Genussrechte finanziert werden sollen.

abgeschlossen

Biomichl oHG
Finanzierung

Nun ist es wieder soweit: zum wiederholten Male gibt die Biomichl oHG weitere Genussrechte aus. Für den weiteren Ausbau des Ladens und der Verbesserung des Thekenangebotes sind weitere Investitionen notwendig. Darüber hinaus soll die Eigenkapitaldecke weiter gestärkt werden, um für die langfristige Finanzierung von Laden, Garage und Gebäudeanteil die Finanzierungskosten zu verringern.

abgeschlossen

Brauhaus Germering GmbH

Die 11 Brauer vom Brauhaus Germering verwenden ausschliesslich biozertifizierte Rohstoffe. Seit Anfang 2018 wird in Germerings erster Brauerei regional Bier gebraut. Bisher werden pro Charge 300 Liter hergestellt. Dies soll sich durch den Umzug in Germerings alte Molkerei ändern. Mit dem neuen Sudhaus mit Gär- und Lagertanks für 10 Hektoliter und dem neuen Probier-Ausschank sind die 11 Germeringer Brauer dann für die stetig steigende Nachfrage bestens gerüstet. Unterstützen Sie die Brauhaus Germering GmbH durch eine Genussrechtsanlage bei ihrem erfolgreichen Wachstum. Die Rendite wird durch Biermarken ausbezahlt, die 12 Monate bei der Brauerei eingelöst werden können.

abgeschlossen

Noh Nee
Zweck: Geschäftserweiterung

Noh Nee wurde 2010 von Rahmée Wetterich und ihrer Schwester Marie gegründet und verbindet einzigartig die afrikanische Kultur mit europäischer Mode. Bekannt wurden die Schwestern mit der Marke "Dirndl à l’Africaine", mit der Noh Nee verschiedene Kulturen und Bräuche zusammenführt und einen erfrischend, neuen Blick auf das Bild der Tracht wirft.
Sie haben es bereits in alle bekannten Modezeitschriften und sogar zu einem Film auf der Vogue-Homepage geschafft. Inzwischen wurde von den Schwestern neben ihrer Produktion in München eine zweite Produktionsstätte in Benin, Afrika (THE JUSTINE PROJEKT-train the trainer e.V.), aufgebaut. Um der wachsenden Nachfrage nachzukommen muss Noh Nee nun die Produktion ausweiten. Dafür  benötigen sie neben der Ausstattung eines neuen Ateliers in München finanzielle Ressourcen für die Schnittentwicklung weitere Modelinien, z.B. NOH NEE Homme, und vor allem einen Vorrat der einzigartigen Stoffe mit afrikanischen Mustern, die möglichst auch in Afrika hergestellt werden.

abgeschlossen

Vollkornbäckerei Köhler Würzburg

Die Bio-Bäckerei Köhler hat wiederholt Genussrechte ihren Kunden und verbundenen Partnern angeboten. Bis zu 6% Rendite waren möglich, ausserdem gibt es Rabatt beim Einkauf. Mit Genussrechten wurde die Bäckerei noch bekannter und beliebter - schließlich schafft ein solches Beteiligungsmodell eine hohe Kundenbindung und -identifikation.

abgeschlossen

Hörl & Hartmann Ziegeltechnik GmbH & Co KG

Als die Ziegelwerke Hörl und Hartmann (Hörl & Hartmann Ziegeltechnik GmbH & Co. KG) in Ihrem Standort Dachau 2017 eine Windkraftanlage bauten, um ökologischer und ökonomischer den benötigten Strom zur Ziegelherstellung selbst zu produzieren, kamen sie auf die Idee, über eine Genussrechtsemission auch der Bevölkerung der näheren Umgebung einen Vorteil anzubieten. Damit finanzierten sie einen Anteil der Investition von ca. 360 T€ und die beteiligten Bürger erhalten eine attraktive Verzinsung. Jetzt können diese täglich beobachten, wie das Windrad auch für ihre Rendite arbeitet. Herr Matthias Hörl, Geschäftsführer, war äußerst zufrieden mit der Zusammenarbeit, dem Erfolg und dem Ablauf des Projekts.

abgeschlossen

b2 Biopur GmbH (letzte Runde)
Zweck: Unternehmensausbau

Die Kombination Bistro und Biomarkt, sowie der beispielhafte Verbund mit regionalen Bioerzeugern und der eigenen Bio-Gärtnerei machen die B2 Biomärkte in Balingen und Rottweil für Kunden attraktiv. Seit 2009 wurden mehrfach Genussrechte ausgegeben, um das Wachstum und den Ausbau zu finanzieren.

abgeschlossen

Beutelsbacher Fruchtsaftkelterei GmbH

Der Hersteller und Verarbeiter von Biosäften höchster Qualität, vielfach mit Demeter-Qualität, gab zu seinem 75-jährigen Jubiläum zum ersten mal Genussrechte aus, damals mit bis zu 5% Rendite. Es gibt jedoch auch immer wieder neue Angebote, etwas niedriger verzinst.

abgeschlossen

La Vida - Ihr Biomarkt, Utting

Bio aus Überzeugung. Seit 1968 in Utting. Seit mehr als 40 Jahren verkauft Familie Haslauer Bio- und Naturkostprodukte und gehört damit zu den Bio-Pionieren der ersten Stunde. Der LAVIDA BioMarkt bot im Jahr 2011 Genussrechtsbeteiligungen an. Bis zu 6% Rendite waren möglich, ausserdem gab es Rabatt beim Einkauf. Darüber hinaus bietet die Familie Haslauer seit dem Jahr 2012 Mitarbeiterbeteiligungen in Form von Genussrechten an.

abgeschlossen

Biomarkt Picard, Frankfurt

Aus dem langjährigen, traditionellen Rödelheimer Naturkostmarkt wurde auf 300 m2 Verkaufsfläche der BioMarkt Picard in der Lorscher Str. 16 in Frankfurt am Main. Mit 1.000 € und mehr konnten die Kunden und andere Anleger dort eine Rendite von bis zu 6% pro Jahr mit Genussrechten erwirtschaften.

abgeschlossen

Fritz Mühlenbäckerei GmbH

Die bekannteste Biobäckerei Münchens gab Genussrechte für den Umzug nach Aying und weitere Investitionen für das Wachstum aus. Zunächst boten sie die Rendite von 4% - 5% nur Mitarbeitern an, später dann auch Kunden und Lieferanten.

abgeschlossen

BIO MERCATO seiVital GmbH

Im Juli 2013 zog der Bioladen seiVital von Waltenhofen in die City von Kempten um und machte dabei einen Quantensprung: das Unternehmer-Ehepaar Kirsten Sita-Faber und ihr Mann, Andrea Sita, Geschäftsführer und italienischer Olivenöl-Spezialist, führten den Biomarkt zu neuer Dimension mit italienisch-ökologischem Flair. Unter dem neuen Namen BIO MERCATO bietet der neue Bio-Supermarkt alles, was Kempten und Umgebung sich an Vielfalt, gutem Geschmack und höchster Bioqualität schon immer gewünscht haben. Damals wurden ab 5.000 € Genussrechte mit bis zu 5% Rendite, Inflationsanpassung und auf Wunsch Naturalzins als Einkaufsgutscheine sowie Förderer-Rabatt auf alle Einkäufe angeboten.

abgeschlossen

Langenburger Schafskäserei, Berit und Norbert Fischer GbR

Fischers betreiben die einzigartige Demeter-Schafskäserei mit ihren vielfach prämierten Käsespezialitäten. Auch Besucher sind jederzeit willkommen. Die Genussrechte ab 1000 € wurden verzinst mit Käsespezialitäten – per Abholung oder mit Versand.

abgeschlossen

Geflügel vom Brunnenhof

Die Demeter-Geflügelhaltung und Vermarktung hat mehrere Jahre in Folge Genussrechtsbeteiligungen angeboten. Die Rendite betrug bis zu 5% bei Wahl von Naturalzins.

abgeschlossen

Schönberghof Gärtnerei GmbH

eben der Schönberghof Landwirtschaft von Manfred Kränzler mit ihren 260 ha biologisch-dynamisch bewirtschafteten Anbauflächen gab auch die 2009 gegründete Schönberghof Gärtnerei GmbH mit dem neuen Demeter-Gärtnereibetrieb mit Gewächshäusern Genussrechte aus ab 1000 € mit Renditen zwischen 4% und 5%.

Risiko-Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 und 3 Vermögensanlagengesetz:
Der Erwerb dieser Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann niedriger ausfallen.